www.kunstverein-wassermuehle.de
Kunstverein Die Wassermühle Lohne e.V.

 

Der Verein

 

Unsere Geschichte

1982 gründeten engagierte Kunstfreunde in Lohne, allen voran der Bildhauer Ulrich Fox und der damalige Stadtdirektor und spätere Bürgermeister Lohnes Hans Georg Niesel, den "Kunstkreis Die Wassermühle Lohne e.V." (ab 2008  "Kunstverein Die Wassermühle"). Seit mehr als 35 Jahren leistet der als gemeinnützig anerkannte, ehrenamtlich tätige Kunstverein mit seinen Aktivitäten einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt Lohne und der Region Südoldenburg. Die Ausstellungseröffnungen am Freitagabend in der Wassermühle am Rande des Lohner Stadtparks sind inzwischen fester Bestandteil des Lohner Kulturlebens und ein beliebter Kulturtreff.  Die Wassermühle, auch Pastoratsmühle genannt, ist das zweitälteste Gebäude der Stadt. Die Stadt Lohne stellte das Gebäude dem Verein bei seiner Gründung als Ausstellungsraum zur Verfügung. In den drei Ausstellungsräumen des achteckigen Gebäudes finden jährlich vier bis fünf Kunstausstellungen statt. 

Historische Werte mit modernem Konzept

Die 1859 erbaute Lohner Wassermühle ist ein kulturhistorisch wertvolles Baudenkmal der Stadt Lohne. Seit mehr als 35 Jahren steht es dem Lohner Kunstverein als Ausstellungsgebäude zur Verfügung. Der Kunstverein setzte sich als  jahrelanger Nutzer des Gebäudes für eine Sanierung des Baudenkmals und für eine zeitgemäße Infrastruktur in den Ausstellungsräumen der Wassermühle ein. Nach mehrjährigen Vorüberlegungen und Planungen wurde der vom Kunstverein initiierte Funktionsanbau und die Sanierung der Wassermühle 2012 von der Stadt Lohne einstimmig beschlossen.

Der Kunstverein war als Pächter der Wassermühle offizieller Bauträger des Sanierungs- und Bauprojekts. Der Verein beteiligte sich mit 100.000 Euro an den Kosten des Funktionsanbaus und akquirierte dafür 2013 erfolgreich private Spenden, Stiftungsgelder und öffentliche Zuschüsse.

Die Sanierungs-und Anbaumaßnahme begann im April 2013 und wurde  im März 2014 mit der Neueröffung der sanierten Wassermühle als Galerie erfolgreich abgeschlossen. Die Wassermühle wurde dabei im Innen- und Außenbereich saniertund mit einer zeitgemäßen Infrastruktur und Ausstellungstechnik ausgestattet,  darüber hinaus im Erdgeschoss um einen Funktionsanbau mit Foyer, Rezeption, Pantry-Küche, Abstellraum und Sanitärräumen erweitert. Insgesamt stehen in den nun drei Ausstellungsräumen 130qm Ausstellungsfläche zur Verfügung.

 

Unsere Aufgaben und Ziele

Der Kunstverein versteht sich sowohl als regionaler wie überregionaler Förderer und Vermittler für Kunst und Kultur der Gegenwart. Erstes Ziel ist der Brückenschlag zwischen zeitgenössischer Kunst und Kunstinteressierten. Er arbeitet dabei mit anderen Vereinen und Institutionen zusammen. Exponate im Rathaus und Skulpturen im öffentlichen Raum bezeugen das vielfach enge Miteinander des Vereins und der Stadt Lohne, die den Verein und seine Arbeit durch Ankäufe aus den Ausstellungen fördert.

Die Vermittlung und Förderung der Gegenwartskunst ist die Hauptaufgabe des Vereins. Die in den vergangenen 35 Jahren betriebene Ausstellungspraxis des Kunstvereins besteht in der Präsentation anerkanner zeitgenössischer KünstlerInnen aus der Region und aus Niedersachsen gemeinsam mit solchen aus anderen Bundesländern, bzw. europäischen Ländern.

Einen umfassenden Überblick über die kontinuierliche Ausstellungsgeschichte der Jahre 1982-2002 gibt der im Jahre 2002 anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Vereins erschienene Katalog Kunst in Lohne. Zum 30-jährigen Jubiläum des Vereins erschien 2012 die Bilddokumentation Kunstverein Die Wassermühle Lohne 2002-2012, in der 44 Künstlerinnen und Künstler vertreten sind.

 

Vereinsaktivitäten

Ausstellungen in der Wassermühle mit Vernissagen, Einführungsvorträgen, Führungen und Künstlergesprächen, Finissagen

Vorträge zur Kunst und Kultur der Gegenwart

jährliche  Kunstreisen im In- und Ausland

Durchführung von Symposien: Bildhauersymposion 1993, Kunststoffsymposion 1997

Auslobung von Künstlerwettbewerben

Herausgabe von Katalogen

Bilddokumentation Kunstverein Die Wassermühle Lohne 2002-2012:

Geschichte bewahren- Künstler fördern- Kunst vermitteln

Mit der im März 2012 veröffentlichten, 144 Seiten umfassenden Bilddokumentation lädt der Kunstverein ein zu einem Gang durch die Ausstellungsgeschichte der letzten 10 Jahre. Die Dokumentation hatte ihren Anlass im 30-jährigen Jubiläum des Vereins im Jahre 2012. Sie ist als Fortsetzung des Katalogs Kunst in Lohne gedacht, der 2002 zum 20-jährigen Jubiläum des Vereins veröffentlicht wurde.

Der Katalog eröffnet Einblicke in das Werk von nahezu allen Künstlerinnen und Künstlern, die von 2002 bis 2012 im Kunstverein Wassermühle Lohne ausgestellt haben. Die Dokumen-tation wurde von Arne Olsen editorial design in Bremen gestaltet. Der Katalog  ist in der Wassermühle zum Selbstkostenpreis von 10 Euro erhältlich. 

 

 

 

März 2014, Neueröffnung der sanierten und erweiterten Lohner Wassermühle als Galerie
Oldenburgische Volkszeitung, 11.Juli 2019